Ihr Fotostudio für den entscheidenden Augenblick.

Beleuchtungstechnik

Lange bevor die Fotografie erfunden worden war, wussten schon die alten Griechen:

phos = Licht / graphein = zeichnen.

In der Fotografie wird auch heute noch „mit Licht gezeichnet“. Deshalb nennen sich auch viele Fotografen bewusst Lichtbildner.

Bewusst eingesetztes Licht ist also kein Zufall. Wer sich eingehender mit der Wirkung von Fotos beschäftigt, wird wohl immer zu der Erkenntnis gelangen, dass Lichtquellen, egal ob künstlich (Lampentechnik) oder natürliches Licht (Sonne) einen ganz entscheidenden Anteil an der Gesamtwirkung des Bildergebnisses haben. In der Regel einen viel größeren Anteil, als die zur Aufnahme verwendeten Kameratypen. Für die anspruchsvolle Fotografie bedeutet dies:

Je nach Aufnahmesituation / Motivtyp sind unterschiedlichste Beleuchtungssysteme (z.B. Softboxen, Fresnel-Spots, Reflektoren, Beauty Dishes etc.) für optimale Bildergebnisse erforderlich. Darüber hinaus greift der engagierte Fotograf in der täglichen Praxis auf eine Vielzahl von Hilfsmitteln zurück.